• en
  • de

MC+A: Business Intelligence effektiver unterstützen

MC+A unterstützt seine Klienten beim Aufbau und der Definition einer sicheren Business Intelligence. Als Unternehmen aus dem Bereich der Business Intelligence wollte MC+A auch die eigene Business Intelligence durch die Automatisierung von Planung und Reportings verbessern.

Der Gewinn von MC+A ist abhängig vom effizienten Management der Berater, die auf Basis von Projektverträgen arbeiten. Dabei wurde nicht nur die Einsatzplanung manuell mit verschiedenenen Tabellen verwaltet – auch die internen Zeiten, Kosten und Prognosen wurden per Hand organisiert.

Die Integration dieser Tabellen in die Salesforce-Plattform – das eingesetzte Front Office-System – gestaltete sich als schwierig.

Die Barrieren des Wachstums

Die besagten Tabellen enthielten alle relevanten Daten, die zur Erstellung quartalsmäßiger Prognosen genutzt wurden. Geschäftsführer Michael Cizmar erkannte bald, dass diese Tabellen sowohl ihn selbst als auch seine Mitarbeiter nicht mit Daten der besten Qualität versorgen können.

Michael Cizmar sagt: „Ich bin seit über 20 Jahren im Bereich der projektorientierten Unternehmen tätig und ich kenne wirklich jede PSA-Lösung (Professional Services Automation), die bei Google auf den ersten beiden Seiten gelistet ist. Wir haben als Teil unserer Prognosen quartalsweise Reports erstellt, die nach Fertigstellung bereits nicht mehr aktuell waren. Mir war natürlich klar, dass diese Methode nicht gut genug für uns ist, allerdings war ich mir sicher, dass es auf dem Markt nichts gibt, was exakt unseren Anforderungen entspricht.“

„Eine unserer größten Herausforderung ist die Verwaltung von Bestand und Pipeline. Die Transparenz darüber erlaubt uns, die Auslastung immer auf dem optimalen Level zu halten. Das Ergebnis unter dem Strich ist das, worauf es für uns ankommt. Zuverlässige Vorhersagen für Umsatz und das Verständnis über unsere zukünftige Entwicklung sind für uns die wichtigsten Infos. Wir wollten diese Infos haben, weswegen wir letztendlich auf Kimble gekommen sind.“

„Einer der Schlüsselfaktoren für MC+A war die Möglichkeit, Salesforce zu integrieren. Als Hauptsystem für das Front Office bezieht auch unser Back Office seine Daten aus der Salesforce-Plattform. Nachdem wir uns angesehen haben, was auf dem Markt erhältlich ist, hatte Kimble bezüglich der Integration mit Salesforce die Nase vorn.“

„Der große Vorteil von Kimble ist die Verwaltung sämtlicher Daten über die gesamte IT-Kette. Wenn unser Team heute etwas über Salesforce bucht, sehen Front- und Back Office dies sofort. Dadurch fällt es uns wesentlich leichter, unsere Ressourcen zu verwalten, den Cashflow des Unternehmens zu überwachen und vorherzusagen.“

„Wir führen eine Menge Implementierungen für Produktanbieter durch. Deswegen wissen wir, wie umsichtig man mit dem verfügbaren Kapital während der Planungsphase kalkulieren muss. Während ein Produktanbieter seinen Umsatz auf Basis der Fertigstellung eines Auftrags einkalkulieren kann, berechnen wir unseren Umsatz auf Basis von Tagessätzen. Dadurch wird der ganze Prozess viel gradueller. Zudem muss uns klar sein, dass wir die im Laufe eines Geschäftsjahres verlorenen Tage nie wieder ausgleichen können.“

„Als Geschäftsführer bin ich immer daran interessiert, wie sich das Unternehmen in den nächsten drei bis sechs Monaten entwickelt. Kimble spart mir durch die Automatisierung der Erstellung meiner Reports enorm viel Zeit. Mit den verlässlichen Informationen in der Hinterhand kann ich bessere Entscheidungen fällen, die mir, meinem Team und schließlich auch unseren Klienten weiterhelfen.“

Die Vorteile für MC+A

Kimble hat laut Michael Cizmar für MC+A vor allem drei entscheidende Vorteile gebracht:

– Die Effizienz des Unternehmens. MC+A kann die monatlichen Reports nun innerhalb von 24 bis 48 Stunden erstellen. Dieser Prozess dauerte früher Wochen, weil dafür verschiedene Tabellen verifiziert werden mussten. Cizmar konnte in punkto Mitarbeiterengagement in Bezug auf die Angabe von Zeiten und Kosten eine deutliche Verbesserung feststellen. Durch die Nutzung der mobilen App von Kimble können diese Daten heute unverzüglich hinterlegt werden. Genauso schnell und ebenfalls über die mobile App erfolgt dann auch die Genehmigung durch das Management.

– Die Reduzierung der Betriebskosten. Durch die besseren Infos aus der eigenen Datenbank kann MC+A heute verlässlichere Prognosen erstellen und Ressourcen für Kundenprojekte besser einteilen. Dadurch konnten die Betriebskosten insgesamt reduziert werden. Die gesamte Performance des Unternehmens wurde optimiert und operative Aufgaben werden heute viel zeitsparender erledigt.

– Die Verbesserung der Datenqualität. Mit Hilfe von Kimble erstellt MC+A heute auch während eines laufenden Monats Reports zur Auslastung und Aktivität und nutzt somit die Daten in einer Art und Weise, die früher nicht möglich gewesen wäre. Das Vertrauen in die Zuverlässigkeit der Daten ist unternehmensweit gewachsen, da die Daten heute nur noch über Kimble eingegeben werden und so in das gesamte System miteinfließen – mit dem
unmittelbaren Effekt der Ersparnis von Zeit und Ressourcen bei der Dateneingabe.

Michael Cizmar fasst zusammen: „Durch die verbesserte Effizienz haben wir die Ausgaben für Kimble innerhalb von nur sechs Monaten erwirtschaften können. Heute können wir unsere Mitarbeiter direkt auf die Gewinnung neuer Projekte ansetzen, die uns mehr Umsatz bringen. Kimble ist eine Investition, die sich immer mehr bezahlt macht, je weiter das Unternehmen wächst. Die Zuverlässigkeit unserer Daten sind unser A und O und dank Kimble können wir auf händische Tabellenkalkulationen verzichten und sparen stundenlange Arbeit bei der Verwaltung dieser Reports. Heute wissen wir, dass unsere Daten genau und immer aktuell sind.“

„Die Erfahrung von Kimble bei der Zusammenarbeit mit projektorientierten Unternehmen war ausschlaggebend für unsere Wahl. Heute empfehlen wir Kimble unseren Klienten gerne weiter. Wir sind uns sicher, dass es die beste PSA-Lösung auf dem Markt ist.“