• en
  • de

LAVA: Die Berater erkennen schnell die Vorteile

Die Herausforderungen für LAVA

LAVA ist ein dynamisches und wachsendes Beratungsunternehmen mit Fokus auf die Branchen Versorgung, Telekommunikation, Dienstleistung und KMUs.

LAVA unterstützt Unternehmen bei der Definition einer Unternehmensstrategie, von Betriebsmodellen, der Leistungsoptimierung, der Integration von Zusammenschlüssen sowie IT- und Lieferkettenberatung. LAVA führt Unternehmen und deren Mitarbeiter so durch wichtige und komplexe Veränderungsprozesse.

Das schnell wachsende Berater-Team von LAVA operiert in den Benelux-Staaten, Frankreich, Italien und Monaco.

Als das Unternehmen gegründet wurde, machte die Benutzung von Excel-Tabellen zur Speicherung und Verwaltung wichtiger Daten in Bezug auf Vertriebsmöglichkeiten, Zeiterfassung, Rechnungswesen, Prognosen, Reporting, Recruiting als auch Gewinn- und Verlustrechnungen durchaus Sinn. Je weiter das Unternehmen jedoch wuchs, desto umständlicher wurde die zeitnahe und genaue Verwaltung dieser verschiedenen, getrennten Informationsquellen. Es gestaltete sich als schwierig, eine zuverlässige Quelle für Daten zu bekommen, die einfach verwaltet und überwacht werden konnte.

LAVA wollte seinen Mitarbeitern eine ganzheitliche Übersicht über alle Prozesse im Unternehmen zum besseren Verständnis von Umsatz und Profit ermöglichen – damit neue Vertriebsmöglichkeiten strukturierter angegangen werden können.

Luc DeKeyser, geschäftsführender Gesellschafter, wollte dieses Ziel durch einfachen Zugriff auf eine einzige Quelle mit genauen Daten zu allen relevanten Prozessen erreichen.

Die Hürden überwinden

„Da die Verwaltung von Lieferanten und externen Anbietern zu unserem eigenen Dienstleistungsspektrum zählt, war es für uns leicht, den gleichen Ansatz bei uns selbst zu verwenden. Bei der Auswahl von möglichen Anbietern oder einer Anwendung ist der Fokus auf die strategischen Veränderungen für das Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg – und nicht etwa Funktionalität und Features.“

„Nach anfänglicher Recherche zu allen erhältlichen PSA-Lösungen (Professional Services Automation) und deren Leistungsvermögen erstellten wir kurz darauf eine Ausschreibung nach unseren Anforderungen.“

„Wir ernannten ein kleines Team (bestehend aus jeweils einem Vertreter aus jedem betroffenen Unternehmensbereich) und betreuten es mit der Aufgabe, die besten Kandidaten herauszufiltern. Wir schickten die Ausschreibung an vier Firmen, die uns dann ihre Produkte präsentierten. Der ganze Prozess – von der Niederschrift unserer Anforderungen bis hin zur finalen Auswahl von Kimble am 1. März 2015 – dauerte ungefähr drei Monate.“

Die Vorteile für LAVA

Die Vorteile von Kimble machten schnell die Runde. Zeiten und Kosten konnten nun wöchentlich erfasst und verarbeitet werden (anstatt monatlich), was die Rechnungsstellung von einem „Albtraum zum reinsten Vergnügen“ gemacht hat (von einer Verarbeitungszeit von fünf Tagen zur Verarbeitung auf Knopfdruck). Kimble versorgt LAVA heute mit einer Übersicht über alle Vertriebsmöglichkeiten, Ressourcenplanung, Zeit- und Kostenverwaltung und Unternehmensberichten in Echtzeit.

Die Installation von Kimble hat eine Unternehmenskultur eingeführt, in der Berater Eigenverantwortung für Auslieferung und Vertrieb übernehmen. Im Unternehmen hat jeder Mitarbeiter Zugriff auf Daten zum Umsatz und zur Rentabilität. Diese Transparenz erlaubt es, den Mitarbeitern unmittelbare Vertriebsaufgaben zu erledigen, die die Rentabilität steigern.

„Dank der Transparenz über die Unternehmensentwicklung und der Kapazitäten unterstützt uns Kimble dabei, ein vertriebsorientiertes Beratungsunternehmen zu werden.“

Für DeKeyser stellt die Integration von Kimble in der stabilen und leistungsstarken Salesforce-Plattform ein weiteres Plus dar, da die Zukunftssicherheit von Salesforce weitere Investitionen in die Infrastruktur mittelfristig ausschließt..

DeKeyser merkt an: „Mit Kimble ist die Übersicht über unsere Vertriebsmöglichkeiten, Prognosen und Einzelperspektiven zu Interessenten, Kunden und anderen Kontakte wesentlich strukturierter und klarer. Wir sehen die Fortschritte unserer Arbeit in Echtzeit und mit einer Genauigkeit, der wir blind vertrauen können.“