• en
  • de

Fünf Schritte, um die Entscheidungsverantwortung hierarchisch nach unten zu verteilen: Best-Practice-Leitfaden 4 von Kimble

Mit dem Wachstum von Dienstleistungsunternehmen müssen Prozesse überdacht werden, da ein bisher dynamisches und agiles Unternehmen womöglich langsamer wird, Engpässe bei der Entscheidungsfindung entstehen und rechtzeitiges Handeln verpasst wird.

Prozesse, die im kleinen Unternehmen funktioniert haben, können sich durch neue unerfahrene Mitarbeiter verlangsamen. Der Wunsch, die Kontrolle über das expandierende Unternehmen sowie das hohe Maß an Zufriedenheit der Kunden zu wahren, kann bewirken, dass sich die Macht in wenigen Händen konzentriert. Trifft der CEO jedoch alle Entscheidungen, wird eine erfolgreiche Expansion beeinträchtigt, unabhängig davon, welche neue Technologie eingeführt wird.

  • Wie stellt das Managementteam sicher, dass angemessene Entscheidungen getroffen werden?
  • Wie werden alle Mitarbeiter unterstützt, um auf der Ebene der erfolgreichsten und erfahrensten Fachkräfte zu arbeiten?
  • Wie greifen Kollegen auf die Informationen zu, die sie benötigen, um Entscheidungen zu treffen, die sich auf das Geschäftsergebnis auswirken?
  • Die Möglichkeit, aktuelle Echtzeitinformationen unternehmensweit auszutauschen, wie sie von einer integrierten PSA-Lösung bereitgestellt werden, ist ein Wegbereiter für eine dezentrale Entscheidungsfindung.

In diesem Best-Practice-Leitfaden von Kimble beschreiben wir fünf einfache Schritte, mit denen die Entscheidungsverantwortung hierarchisch nach unten verteilt werden kann.

PDF herunterladen