• en
  • de

Bishopsgate Financial: Enge Verknüpfung von Back Office und Vertrieb kurbelt Wachstum an

Bishopsgate Financial ist eine spezialisierte Managementberatung für den Finanzsektor. 2011 bereitete Bishopsgate Financial die nächste Wachstumsstufe vor.

Liz Kent, Geschäftsführerin, sagt: „Damals hatten wir ein fünfköpfiges Management-Team und 40 Berater, von denen einige auch Teilhaber waren. Als Unternehmen wollten wir uns so gut wie möglich aufstellen, um schnell zu wachsen. Wir wollten einen Überblick in Echtzeit haben, um zu sehen, wo unser Unternehmen steht. Zudem benötigten wir ein schlankes System zur Automatisierung von Dingen wie Ausgaben, damit sich unsere Berater ganz auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren können und sich nicht mit administrativen Dingen aufhalten.“

Die Hürden überwinden

Aufgrund der vielen Teilhaber von Bishopsgate ist die Überprüfung der Daten zur Zeiterfassung und Ausgaben besonders wichtig.

Liz Kent erklärt: „Wir hatten über 20 verschiedene Tabellenkalkulationen und Listen mit Zeiten, die manuell verwaltet, ausgedruckt und verschickt wurden. Es war wirklich qualvoll. Wir haben uns dann verschiedene PSA-Lösungen (Professional Services Automation) angeschaut, aber nichts konnte mit Kimble mithalten. Wir
waren einer der ersten Kunden und die Zusammenarbeit mit dem Team von Kimble macht stets großen Spaß.“

„Kimble bietet ein exzellentes Anwendererlebnis und sieht toll aus, was natürlich wichtig ist, wenn jeder Mitarbeiter im Unternehmen damit arbeiten soll. Man sieht einfach, dass Kimble von Leuten entwickelt wurde, die selbst aus projektorientierten Unternehmen kommen, weil es genau auf diese Bedürfnisse zugeschnitten ist.“

„Es ist beruhigend zu wissen, dass Kimble in der Force.com-Plattform integriert ist und damit die gleichen Sicherheitsstandards gewährleistet und dass für alle Daten ein Backup erstellt wird. Wir genießen wirklich das Beste aus zwei Welten: die Vorteile einer gut konzipierten, innovativen Anwendung mit dem persönlichen Service von Kimble und der Sicherheit der Salesforce-Plattform.“

„Kimble hat Funktionen, die wir uns in all den Jahren immer gewünscht haben. Wir wollten beispielsweise eine Option, mit der auch Externe Zeiten genehmigen dürfen – eine solche Option ist heute eingebaut. Ist das nicht fantastisch?“

Die Vorteile für Bishopsgate Financial

Kimble hat verschiedenen Geschäftsbereichen Vorteile gebracht:

– Die Dauer zur Erstellung eines Monatsabschlusses wurde im Schnitt um zehn Tage verkürzt.
– Rechnungen gehen nun innerhalb von drei Tagen raus und sind dank der Automatisierung noch genauer. Dadurch wurde der Cashflow des Unternehmens erheblich verbessert.
– Berichte an die Kunden über den Finanzstatus eines Projektes oder die geleisteten Arbeitsstunden sind heute leichter zu erstellen, was natürlich sehr im Sinne der Kunden ist.
– Die Reports an das Management sind dank Kimble heute noch genauer.

Kimble hat die Prozesse des Vertriebs optimiert und eine Verbindung zum Projektteam hergestellt.

Liz Kent sagt: „Heute ist es für jeden Vertriebsmitarbeiter leicht, Leute für Projekte zu buchen und so Projekttage und Auslastung zu bearbeiten. Die Tatsache, dass Salesforce kompatibel mit Outlook ist, bewirkt, dass jeder Mitarbeiter die Kommunikation nachverfolgen kann und unser Back Office sieht, was mit einem Kunden vereinbart wurde. Wir können Deadlines in Echtzeit nachverfolgen, was wirklich hilfreich ist. Früher mussten wir dies umständlich von Hand ausrechnen, was natürlich fehleranfällig war. Heute laufen alle Prozesse völlig transparent ab.“

Liz Kent erklärt abschließend: „Bishopsgate Financial ist gewachsen und wir benutzen Kimble, um über 100 Mitarbeiter zu verwalten. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir 2013 bei den The Sunday Times Fast Track 100 den vierten Platz belegt haben. Unsere Projekte beginnen meistens mit einem Kundengespräch und enden mit einer Rechnung, die in Sage exportiert wird. Alles dazwischen wird von einem einzigen Tool erledigt: Kimble. Das hat unsere Art zu arbeiten entscheidend geprägt.“